Herzlich willkommen in der Naturhornakademie Bad Dürkheim

 

Hier in den Räumen der ehemaligen Flakhalle in Ungestein gibt es viel Platz für Musik. Ob für Seminare, Konzerte, CD-Produktionen oder Probenwochenenden bietet die Naturhornakademie mit ihrem großen Saal und den Gästezimmern das richtige Ambiente.

 

Wilhelm Bruns

Naturhorn Akademie

                                

 

Achtung: Die Kurse 2018 sind online!  

Wie zu erwarten war ist nach der erfolgreichen Saison 2017 nicht mehr viel vom Kuchen übrig geblieben. Viele Gruppen haben bereits Termine vorab gebucht. Dafür gibt es nun mehr Kurse als in den letzten Jahren zuvor. Besondere Nachfrage war ja nach Naturhornkursen. Davon gibt es nun zwei Stück, einer davon sogar mit Abschlusskonzert! Die freien Termine sollen vor allem für Einzelanmelder frei bleiben. Für den Fall, dass noch eine Gruppe einen geschlossenen Termin sucht kann man vielleicht noch was drehen. Aber viel Luft ist nicht mehr.

Also ran an den Speck

Unsere nächsten Konzerte: 

Kartenreservierungen können wie gewohnt unter der unten angegebener Telefonnummer getätigt werden. 

Kartentelefon:

06326 99 99 164

Bitte beachten Sie:

Wenn das Band läuft und Ihre Bestellungen aufzeichnet gibt es auch noch Karten. Bitte einfach den Namen und den Kartenwunsch aufsprechen und fertig. Die Karten werden an der Abendkasse bereitliegen.

 

Neue Werbung an der Akademie:

      

Um die Außenwerbung an der Akademie zu verbessern gibt es nun neben einem kleinen Schaukasten für Plakate rechts neben dem Eingang nun auch einen großen freistehenden Kasten für 2 Plakate unter der Eiche gleich vorne an der Straße. Dieser stand schon seit einem Jahr bereit, allein die Montage ließ auf sich warten. Nun endlich haben wir es mit vereinten Kräften geschafft und Dank einem wirklich entzückenden Bagger den Kampf gegen Sandsteine, alte Betonschächte und Baumwurzeln gewonnen.

 

Am Rande bemerkt

                  

 Besondere Umstände erfordern bekanntlich besondere Maßnahmen!

Da mir mein Instrument vom Nationaltheater leider nicht mehr zur Verfügung steht, bin ich seit August im Besitz eines brandneuen Wienerhorns der Firma Yamaha. Es ist ja nicht so, als hätte ich nicht schon genug Instrumente in meinem Besitz, aber so ein richtig belastbares Wienerhorn fehlte mir dann doch, da ich seit über 20 Jahren auf einem Dienstinstrument der Theaters spielen durfte. Seit einigen Jahren werden die F-Hörner der Firma Yamaha in Hamburg endgefertigt und so hatte ich das Vergnügen, die Schönwetterzone im Süden zu verlassen und im kühlen Norden aus einer ganzen Serie veredeltem Messing das für mich beste Instrument herauszusuchen, bevor diese alle nach Wien verschickt werden. Das war insofern sehr einfach, da - wie bei Yamaha zu erwarten war - alle Instrumente außerordentlich ansprechend zu traktieren waren und ich nicht lange ausprobieren musste. Yamaha rüstet ja seit den frühen Achzigern die Wiener Philharmoniker mit diesen Instrumenten aus und die letzten Jahre haben die Entwickler noch einmal einen besonderen Schritt nach vorn getan. Diese Hörner blasen sich wirklich zauberhaft, beinahe mühelos und extrem intonationssicher. Mit über 20 Jahren Orchestererfahrung mit dem Wienerhorn bin ich nun sehr sehr glücklich, so schnell zu einem so exelenten Instrument gekommen zu sein.

Meine Planung sieht vor, dass ich in den nächsten Monaten zusammen mit meiner Pianistin diverse Stücke mit Bild und Ton im Internet veröffentlichen möchte. Da ich mich mit diesem Instrument in Deutschland doch irgendwie als Exot oder sogar Pionier fühle möchte ich, ohne den Aufwand einer CD-Produktion zu bemühen, ein paar schöne Solowerke einer geneigten Öffentlichkeit zugänglich machen. Man darf gespannt sein!